am Dienstag, 19. Januar 2010 14:39.

 "Ehre wem Ehre gebührt"fechtmannschaft

...unter diesem Motto stand auch heuer der Ehrungsabend des TV Feldkirchen, der Mitte Januar in der Vereinsgaststätte Mangfallhalle ausgerichtet wurde.
Bewährt souverän und charmant führte 1. Vorstand Andrea Fries durch den Abend – und alle waren sich am Schluss einig: Eine gelungene Veranstaltung, die jeden begeisterte!

Zu Beginn standen die Ehrungen der langjährigen Mitglieder auf dem Programm. Dies ist dem TV ein besonderes Anliegen: Den Mitgliedern für ihre Treue zu danken – und der große Zuspruch gibt dem TV Recht, dann nur einige wenige konnten an diesem Abend nicht kommen. Schon längst hat es sich herumgesprochen, dass dieser Ehrungsabend ein besonderes Zuckerl für alle Mitglieder ist – und dass es sich ganz einfach lohnt, dem TV zugehörig zu sein. Und das nicht nur wegen des vielfältigen und interessanten Sportangebotes.

Geehrt wurden:

für 55jährige Mitgliedschaft:
Bernhard Bauer, Josef Oster, Karl Klier

{vsig}ehrungsabend09/55{/vsig}

für 40jährige Mitgliedschaft:
Susanne und Alfred Bartolovich, Albert Kuchlmeier, Hermann Bichler, Werner Sohler, Annemarie Hau, Renate und Peter Braun, Ludwig Klier, Ursula Jahnel, Walter Lechl, Gertraud Gotzler, Graziella Steininger, Ronald Laufer, Bernhard Schweiger, Eduard Gellert, Josef Wörndl, Menno Musselmann, Christian Wörndl und Rudolf Inninger
{vsig}ehrungsabend09/40{/vsig}

 für 25jährige Mitgliedschaft:
Brigitte Feierabend, Eva Steidl, Julia Pflaum, Marlies Mühlbauer, Andreas Schnitzenbaumer, Annelies Graser, Peter Röhrmoser, Hannelore Eisner, Stefan Kröll, Martin Schnitzenbaumer, Georg Schmid, Barbara Stiels, Hannelore Maier, Elly und Klaus Seeliger, Jutta Stübler, Sabine Aumüller, Jan Oesterle und Hans Flöck.
{vsig}ehrungsabend09/25{/vsig}

Der TV Feldkirchen hatte aber auch einige verdiente Sportler zu ehren, die sich im Laufe des Jahres 2009 besonders hervorgehoben haben! So wurde Susanne Rubenbauer für ihre großartigen Erfolge – vor allem aber für ihren Bayerischen Meistertitel, sowie die Fechter Martin Streinz, Daniel Stephan, Istvan Takats jun. und Florian Widhammer für ihre außerordentlichen sportlichen Leistungen geehrt.

{vsig}ehrungsabend09/sportler{/vsig}

Ein besonderes Anlieger ist es dem TV aber immer wieder, auch verdienten Sparten- und Übungsleiter oder sonstigen Helfern und Gönnern des TV einmal Dankeschön zu sagen.

So konnten Sabina Reicherseder, Anette Willberger, Margit Festl, Brigitte Rubenbauer, Sabine a Wengen und Benno Neumaier mit einer Dankeschön-Urkunde und einem Präsent für ihre unermüdlichen Leistungen für den Verein – die weit über das „normale Maß“ hinausreichen - , nach Hause gehen.

Auch Mandi Schenk wurde für seine jahrzehntelange Trainer- und Schiedsrichtertätigkeit geehrt. Seine Betreuung ging ebenfalls weit über die sportlichen Aktivitäten hinaus – Mandi organisierte für „seine Buam“ Reisen nach London und Paris, unternahm Zeltfreizeiten mit ihnen und motivierte so den einen oder anderen, in seine Fußstapfen zu treten und sich ebenfalls für den Verein zu engagieren.

Ein besonderer Höhepunkt allerdings war die Erinnerung an den vor 10 Jahren verstorbenen und allseits beliebten und geschätzten Anderl Messerer. 1. Bürgermeister Bernhard Schweiger erinnerte in einer ergreifenden Laudatio an den Verstorbenen, erzählte aus seinem Leben und vor allem von seiner vielfältigen, engagierten Arbeit und Unterstützung, von seinem Herzblut, mit dem er alles anging und von seinem Glauben, der ihn so stärkte.

Nicht nur die zu diesem Abend eingeladene Familie Messerer, sondern alle Anwesenden waren tief bewegt von diesen Erinnerungen.

Andrea Fries und Anton Kammerloher überreichten der Familie ein Bouquet für Anderl Messerers Grabstätte in Höhenrain.

Der TV Feldkirchen möchte sich an dieser Stelle nochmals bei allen bedanken, die an diesem schönen Ehrungsabend teilgenommen und diesen mitgestaltet haben! Musikalisch begleitet wurde das gemütliche Beisammensein durch Susi Weiß am Klavier.

Auch im nächsten Jahr wird wieder ein Ehrungsabend stattfinden, auf den wir uns heute schon freuen!

am Sonntag, 24. Januar 2010 14:38.

Tag des Sports zieht zahlreiche Besucher in die MangfallhalleIMG_1254

Am Sonntag, den 24.01.2010 richtete der TV Feldkirchen bereits zum zweiten Mal einen "Tag des Sports" aus, an dem sich die Sparten des Vereins in kurzen Präsentationen vorstellten.

In ihren Eröffnungsworten begrüßte der 1. Vorstand des TV Feldkirchen Frau Andrea Fries die zahlreichen Besucher in der Mangfallhalle. Bereits seit Wochen probten die verschiedenen Sparten in zahlreichen Stunden und voller Eifer für diesen besonderen Tag. Den Beginn des Nachmittags machte das Prinzenpaar aus Bad Aibling samt Garde. Mit dem Prinzenwalzer und dem Showtanz der Garde begeisterten sie die Gäste in der Mangfallhalle. Im Anschluss daran eröffneten die Fußballkinder des Vereins den sportlichen Teil des Nachmittags. Basketball, Easy-Step Aerobic, Tennis, Damengymnastik und Kinderturnen standen bis zur großen Pause auf dem Programm. Während der großen Pause hatten die Besucher die Möglichkeit sich an aufgebauten Stationen selbst in den verschiedene Sportarten zu versuchen.
Im Foyer der Mangfallhalle war ein Fechtmobil aufgebaut. an dem man seine Treffsicherheit mit dem Florett zu testen. Das Sanitätshaus Martin führte elektronische Fußdruckmessungen durch. Auch die Nordic Walker des TV hatten hier eine Station aufgebauten und informierten über diesen Gesundheitssport und den angebotenen Trainingsmöglichkeiten.
Nach der Pause eröffneten die Ringer um ihren Trainer Gerhard Sturm den zweiten Teil des Nachmittags. Aerobic, Karate, Volleyball, Geräteturnen, Leichtathletik, Tischtennis und Badminton taten dann ihren Teil dazu, dass der Nachmittag ein voller Erfolg für alle Teilnehmer wurde.

am Mittwoch, 27. Januar 2010 14:36.

Nur ein Mausklick bis zum Grauenrainer_richard

Dieses Thema hat 150 Interessierte in den Schulungsraum der Feuerwehr Feldkirchen-Westerham gelockt! Obwohl der Saal damit brechend voll war, waren die Besucher von Anfang an aufmerksam und interessiert und man war sichtlich betroffen, als Referent Rainer Richard, Erster Kriminalhauptkommissar und Internetfahnder bei der Polizei, über die Schattenseiten des Umgangs von Kindern mit den neuen Medien berichtete.

Das Internet entwickelt sich für Kinder und Jugendliche zunehmend zu einem wichtigen Leitmedium, das eine kaum noch überschaubare Fülle von Inhalten bietet. Ob es sich um Bilder, Filme, Musik oder Spiele handelt – kein anderes Medium verfügt über ein derart weit gefächertes Angebot.

Nach Jahren der Recherche im Internet berichtete KHK Richard in seinem spannenden Vortrag mit eindringlichen Bildern von Erfahrungen mit Opfern und Tätern.

Er empfahl, sich zur Auswahl altersgerechter Webseiten eine Filtersoftware anzuschaffen. Medienaufklärung sei Aufgabe der Eltern, so Rainer Richard. Er halte im übrigen nichts davon, schon Grundschul- oder gar Kindergartenkindern einen Internetzugang zu gewähren. Ein Kind solle erst „begreifen, fühlen und ins Leben wachsen...“, bevor man es mit dem Medium Internet vertraut macht. Und er knüpfte an dass gerade „Vertrauen“ notwendig sei, damit diese neuen Medien „in Kinderhänden“ nicht zu Missbrauch führen. Man muss seine Kinder aufklären, und sie gegen Gefahren sensibilisieren, so dass sie von sich aus schon vorsichtig damit umgehen.

Er empfahl – beispielsweise auch bei den „Lokalisten“ – keine persönlichen Daten anzugeben und vor allem keine Bilder einzustellen. Ein Missbrauch ist gerade hier nicht auszuschließen.

Seinen Vortrag untermauerte er immer wieder mit seinen beruflichen Erfahren und aussagekräftigen Bildern, so dass so mancher künftig wohl nicht mehr so unbekümmert mit dem Internet – und vor allem dem Internetzugang für ihre Kinder umgehen wird.

Aktuelle Tipps und Infos zum Download gibt’s unter: www.nur-ein-mausklick.info

Außerdem hat Herr Richard in Zusammenarbeit mit Beate Krafft-Schöning (Netkids e.V.) das Buch „Nur ein Mausklick bis zum Grauen – Jugend und Medien“ herausgebracht. Auch hier gibt’s nützliche Tipps und Infos!

am Dienstag, 30. März 2010 14:34.

Jahreshauptversammlung 2010

Vorstand im Amt bestätigt !

Am 26.03.2010 fand die diesjährige Hauptversammlung des TV Feldkirchen statt. Leider nahmen sich an diesem Abend nur wenige der derzeit ca. 2400 Mitglieder die Zeit um sich darüber zu informieren wie das Jahr 2009 für den Turnverein Feldkirchen gelaufen ist und was im kommenden Jahr 2010 ansteht.

Bevor der 1. Vorstand Frau Andrea Fries in ihrer Begrüßungsrede das Jahr 2009 nochmals Revue passieren ließ, gedachten die anwesenden Mitglieder in einer kurzen Schweigeminute der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder.

Hier nur einige Punkte ihres Berichts:

  • Im Mai nahm der TV an der 50 Jahrfeier seines Patenvereins DjK Darching teil
  • Abschluss der Baumaßnahmen am neuen Trainings- und Beachplatz
  • Ferienlager 2009 in Fichtelberg im Fichtelgebirge
  • Volksfest 2009
  • Ehrungsabend für langjährige Mitglieder, herausragende sportliche Leistungen und vorbildliches Engagement
  • Tag des Sports war für den TV Dank des Einsatzes der einzelnen Sparten ein voller Erfolg
  • In Zusammenarbeit mit der Hanns Seidl Stiftung und der FFW Feldkirchen-Westerham Organisation eines Vortrags über die Gefahren des Internets für unsere Kinder mit einem der kompetentesten Internetfahnder Deutschlands.

Einer der beherrschenden Punkte, nicht nur beim TV sondern in der gesamten Gemeinde war 2009 der Abriss der alten Schulturnhalle und der geplante Bau eines Kultur- und Sportzentrums. Durch den Erhalt des Konjunkturpakets in Höhe von ca. 1,6 Mio Euro an die Gemeinde schied der TV Feldkirchen als Mitbauherr für die neue Halle aus und beteiligt sich lange Zeit nicht an den zum Teil sehr konträr geführten Diskussion um diesen Neubau. Als es jedoch dann zu einem Bürgerentscheid kam und zu befürchten war, dass dem Sportverein dann evtuell Nachteile entstehen könnte, entschloss sich die Vorstandschaft, ihre Mitglieder in Form eines Rundschreibens über den Sachverhalt aus Sicht des Vereins eingehend zu informieren. Frau Fries bedankte sich hier nochmals bei dem Vereinsausschuss, der diese Entscheidung des Vorstands in vollem Maße unterstützte.

Der 1. Vorstand bedankte sich bei der Gemeinde für die Unterstützung im vergangenen Jahr, appellierte jedoch im gleichen Satz in Richtung Gemeinde, dass es dringend erforderlich wäre, den Hausmeister personell zu unterstützen, da es nach Ansicht des TV Feldkirchen nicht machbar ist ein derartig großes Gelände wie die Schule, die Mangfallhalle, die Außenanlagen und in Zukunft auch noch das Kultur- und Sportzentrum mit nur einer Person zu betreuen und die notwendigen Arbeiten ordnungsgemäß durchzuführen.

Im anschließend vom Kassier Werner Sohler vorgetragenen Kassenbericht wurden die Ein- und Ausnahmen von 2009 gegenübergestellt. Aufgrund erheblicher Investitionen in das Vereinsheim wurde das Jahr 2009 mit einem Minus von ca. 11000 € abgeschlossen. Das Volksfest erwirtschaftete in 2009 wieder einen Überschuß. Die Kasse wurde von den Kassenprüfern geprüft und für i.O. befunden woraufhin die Vorstandschaft von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet wurde.

Im Anschluss daran berichteten die einzelnen Sparten kurz über die Aktivitäten und sportlichen Erfolge in ihren Sparten und man konnte sich ein gutes Bild darüber machen was dieser Verein in der Lage ist seinen Mitgliedern anzubieten. Erwähnenswert sind hier noch die Probleme mit denen die Sparte Tennis durch den anhaltenden Mitgliederschwund der letzten Jahre zu kämpfen hat. Diesem Trend hätte man bereits vor 5 Jahren, als eine Zusammenlegung der beiden Tennisvereine von Feldkirchen und Westerham zur Diskussion stand nachhaltig entgegenwirken können. Es fehlte jedoch damals bei einer Mehrzahl der Spartenmitglieder die nötige Weitsicht, so dass diese Fusion leider nicht zustande kam.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurden die Vorstände Andrea Fries, Anton Kammerloher und Sigi Dörr, der Kassier Werner Sohler und die Schriftführerin Brigitte Köhler-Blaha mit überwältigender Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt. Das Amt des Sportwarts konnte leider noch nicht besetzt werden, es werden dahingehend in der kommenden Woche noch Gespräche geführt.